Bürgerinformationssystem

Auszug - Smartphone-basierte Alarmierungssysteme für Ersthelfer  

 
 
SI/2017/015 Ordentliche Sitzung der Verbandsversammlung des Zweckverbands Region Aachen
TOP: Ö 6
Gremium: Verbandsversammlung des Region Aachen Zweckverband Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Fr, 30.06.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 11:40 - 13:05 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Mediensaal
Ort: Haus der Städteregion, Zollernstr. 10, 52070 Aachen
2017/116 Smartphone-basierte Alarmierungssysteme für Ersthelfer
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Standardvorlage
Federführend:Region Aachen Bearbeiter/-in: Engelhardt, Marlene
 
Beschluss


Beschluss:

 

Die Zweckverbandsversammlung spricht sich für die Einführung eins Smartphone-basierten Alarmierungssystems für Ersthelfer in der gesamten Region Aachen aus und bittet die Gebietskörperschaften um entsprechende Prüfung.

 

Einstimmig mit 1 Enthaltung

 

 

Herr Dr. Felzen, stellv. Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes der Stadt Aachen, und Frau  Dr. phil. Marie-Thérèse Mennig, Geschäftsführerin der P3 telehealthcare GmbH, stellten das smartphone-basierte Alarmierungssystem für Ersthelfer in der Sitzung für (eu)regionale Gesundheit am 13.06.2017 vor.

Die Grundidee, dass der über eine App alarmierte Ersthelfer schneller vor Ort sein kann als der Rettungsdienst und bis zu dessen Eintreffen 1. Hilfe leisten kann, kann Menschenleben retten.

Dieses System bietet gerade auch im ländlichen Raum große Vorteile, um so schneller eine Erstversorgung von Patienten vornehmen zu können. Das System wird aktuell im Rettungsdienst der Stadt Aachen getestet. Z. Zt. werden in der Stadt Aachen nur professionelle Helfer zugelassen. Sie werden nach Prüfung eines Befähigungs-nachweises dann von Herrn Dr. Felzen für die App freigeschaltet.