Bürgerinformationssystem

Tagesordnung - SI/2018/048 außerplanmäßige Sitzung der Verbandsversammlung des Zweckverbands Region Aachen  

 
 
Bezeichnung: SI/2018/048 außerplanmäßige Sitzung der Verbandsversammlung des Zweckverbands Region Aachen
Gremium: Verbandsversammlung des Zweckverbands Region Aachen
Datum: Di, 17.07.2018 Status: öffentlich
Zeit: 16:00 - 17:30 Anlass: Außerordentliche Sitzung
Raum: Saal 1
Ort: Technologiezentrum am Europaplatz

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden der Verbandsversammlung    
Ö 2  
Änderungswünsche zur Tagesordnung    
Ö 3  
Enthält Anlagen
Diskussion von Perspektiven für die Weiterentwicklung der Region Aachen im Rahmen der Arbeit der Kommission "Wachstum, Strukturwandel, Beschäftigung"
2018/188  
Ö 4  
Einrichtung einer Taskforce "Region Aachen"
Enthält Anlagen
2018/185  
Ö 5  
Resolution zur Unterstützung des "Revier Appells" zum Strukturwandel in unserer Region
Enthält Anlagen
2018/186  
Ö 6  
Erarbeitung eines Strukturkonzeptes für die Region Aachen zur Positionierung und Aufstellung von Forderungen im Rahmen der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung"
2018/187  
Ö 7  
Umgang mit den vom Grenzinfopunkt jährlich seit 2012 erzielten Überschüssen im Rahmen der Haushaltswirtschaft des Region Aachen Zweckverband, Abschluss einer Forderungsvereinbarung zugunsten des Region Aachen Zweckverband
2018/184  
    VORLAGE
    ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussempfehlung:

Die Zweckverbandsversammlung „Region Aachen“ beschließt, vorbehaltlich der Genehmigung der Gebietskörperschaften, den Jahresfehlbetrag 2017 von 203.815,86 € durch den Abschluss einer Forderungsvereinbarung mit einen quotalen Anteil der fünf Gebietskörperschaften zu decken.

 

   
    17.07.2018 - Verbandsversammlung des Zweckverbands Region Aachen
    Ö 7 - ungeändert beschlossen
   

Beschluss:

 

Die Zweckverbandsversammlung „Region Aachen“ beschließt, vorbehaltlich der Genehmigung der Gebietskörperschaften, den Jahresfehlbetrag 2017 von 203.815,86 € durch den Abschluss einer Forderungsvereinbarung mit einen quotalen Anteil der fünf Gebietskörperschaften zu decken.

 

Einstimmig

 

 

Frau Vaaßen ergänzte zu diesem Tagesordnungspunkt, dass, wie mit den Kämmereien der Gebietskörperschaften vereinbart, eine jährliche Rückzahlung von 25.500 € über einen Zeitraum von acht Jahren erfolgen wird.

Ö 8  
Anfragen und Mitteilungen